Fetisch und SM Sexcams

Beim BDSM-Kontakt & Fetisch-Kontakt gehts um Portale, auf denen sich Frauen und Männer treffen,deren sexuelle Vorlieben außerhalb dessen liegen, was oft als normal gilt. Die Fetisch-Kontakt und Fetisch-Szene ist aktuell schon seit über 10 Jahren im Internet vertreten. Infolgedessen ausgefeilt und oft gesehen sind die bekanntesten Internet Foren dieser Fetisch Szene.
Fetisch Sexcams

Kommen wir hier nun zum Bdsm. Fetish haben wir bei allen von uns und im Ansatz kann alles zu einem Fetisch werden. Ob man einen Fußfetisch oder einen Nylon Fetisch hat spielt keine Rolle denn Fetisch bleibt Fetisch. Es gibt soviele Fetische das ich hier Jahre schreiben könnte um diese alle zu benennen. Allerdings möchte ich auf einige eingehen, die unser Freunde bei uns im Beziehung auch alle ausleben können. Bei uns dreht sich alles rund um Fetischanzeigen, welchen man durch direkte Erotik kontakte dort ausleben kann, von Fisting, SM oder Bondage.

Das Sexualleben ist zahlreichen Girls und Boys inzwischen absolut wichtig, denn sie sollen sich so richtig austoben. Dazu kommt, dass es zahlreiche Frauen und Männern gibt, die vor allem das Extreme genießen und zum Beispiel einem Fetisch unterlegen sind, welchen sie bei jeder sich ergebenden Chance ausleben möchten. Das allerdings ist nicht unbedingt so einfach, denn den besten Partner, um jene Bums-Träume ausleben zu können, finden nicht wenige Typen und Schlampen häufig nicht.
Glücklicherweise gibt es derzeit die Chance, über das Netz sehr immer mehr wilde Dinge zu genießen, z.B. im Erotik Chat, der zum Beispiel ebenfalls mit der Livecam stattfinden kann. Im Online Chat im WWW kann wirklich jeder seine Vögel-Träume ausleben und ein Erlebnis erleben.

Besonders der Fetisch kann via Online Chat sehr gut genossen werden, weil es einige Leuten gibt, die auf entsprechend gleiche Sachen stehen. Den Fetisch mit Worten zu genießen, ist für einige Weiber und Kerle der absolute Hammer. Zum Beispiel auch noch durch eine Livecam zu erkennen, was der Sex-Partner vor der Cam erlebt, ist natürlich erst recht der totale Hammer. Damit rechnen nur wenige Frauen und Männern.
Wer es versaut möchte und absolut den eigenen Fetisch genießen will, der sollte sich das Erotik-Erlebnis im Chat absolut nicht entgehen lassen.
Lebe deinen Fetisch im Online Chat
mehr auf http://fetischpranger.net/

Die Fetischpeitsche wartet auf dich

Der der hübschen Blondine ist der Name Programm.
Das schöne Gesicht trügt aber, unsere 20 jährige Domina ist ganz und gar nicht nett, sie wird dir zeigen wo der Hammer hängt!

Camgirl fetischpeitsche
Du bist ein devotes Kerlchen, dann bist du bei mir in den besten Händen. Ich bin eine echte Latex – und Lederfetischistin, und liebe es, wenn die Männer mir zu den Füßen liegen. Ich bin dominant, sadistisch und böse, ich kann aber auch einfühlsam sein. Ich bin zu jeder Schandtat bereit. Du wirst merken, dass ich es bin, wovon du schon immer geträumt hast. Stell dir vor, wie meine Peitsche auf deinem Arsch landet und dein Gesicht sich vor Schmerzen verzerrt. Der Gedanke daran, macht dich geil? Das wäre super, denn ich habe noch viel mehr zu bieten. Du könntest auf meinem Folterstuhl Platz nehmen und dann werde ich dir Gehorsam lehren, denn einer Domina muss man sich immer und jeder Zeit unterwerfen. Zu gern übe ich auch die Analdehnung am nutzlosen Geschlecht aus, du wirst staunen, was ich sonst noch so zu bieten habe.

Natürlich bin ich auch bereit Amateursklaven ohne jegliche Erfahrung anzulernen. Du musst keine Angst haben, wenn meine Regeln und Befehle strengstens eingehalten werden, kann es dir als mein Sklave auch gut gehen und wir beide kommen voll und ganz auf unsere Kosten.
Su und nun komm endlich her und hol dir deine Befehle und Regeln ab!

Gummi, die Erfüllung jeglicher Phantasien

Fetisch bezeichnet die sexuellen Phantasien von jemandem, der seine Lust durch bestimmte Gegenstände steigert, oder der seine Befriedigung erst dann bekommt, wenn bestimmte Gegenstände bei der sexuellen Handlung dabei sind.

Eine häufige Form von Fetisch ist die, dass jemand besonders auf Lack steht. Diesen Fetisch bezeichnet man als Gummifetisch, da das Material jedem erst die sexuelle Lust befriedigen kann. Bei manchen Fetisch Anhängern, wobei die Abgrenzung nicht immer ganz leicht ist, wann Fetisch anfängt und wann es noch „normal“ ist, reicht es, wenn der Sexpartner sich in Lackbekleidung gibt, dieses törnt so an, dass er seine Bedürfnisse als befriedigt ansieht.

Anderen wiederum genügt es nicht, nur die Kleidung zu fühlen und zu riechen, sie müssen selber darin stecken, um die Bedürfnisse gestillt zu bekommen. Bei anderen wiederum geht es soweit, dass sie selbst bei anderen Gummiartikeln, wie Luftballons oder Gummireifen, einen sexuellen Reiz erhalten, den sie befriedigen müssen.

Welche Arten von Fetisch gibt es?

Wenn man sich diese Frage beantworten möchte, kann man sehr viele Fetisch Arten nennen.

Jeder Mensch hat einen anderen Fetisch. Viele mögen Lack und Leder, andere wiederum stehen auf High Heels oder bestimmte Gegenstände beim Sex. Den Fantasien ist hier absolut freie Bahn gegeben. Egal um welche kuriosen Dinge es sich handelt, ein Fetisch ist immer ein persönlicher Aspekt. Es gibt aber viele Männer, die einfach darauf stehen, wenn die Frau sexy Dessous trägt, oder einfach Strapse mit Stiefeln.

Die gängigste und beliebteste Art des Fetisch ist allerdings immer noch die Lack und Leder Kleidung. Viele Menschen stehen auf diese Art von Dessous und leben danach auch ihr Sexleben aus.

Strumpffetisch

Auch häufig anzutreffende Fetischisten sind Strumpffetischisten.

Dabei wird die Erregung durch Tragen von Strümpfen oder Strumpfhosen erzielt. Oftmals lieben die Fetischisten nur das Ansehen der Nylons am Partner, oft wird dieser Strumpffetischismus aber auch begleitet von Fußfetischismus und der Fetischist liebt es dabei die Zehen mit den Strümpfen darüber zu lecken und zu berühren. Dabei wird beim Fetischisten eine sexuelle Erregung erreicht und er findet das ganze sehr erotisierend.

Oftmals ist es auch so dass in die Strumpfhosen zum Beispiel Löcher gemacht werden um den Geschlechtsverkehr ohne dem Ausziehend des beliebten Kleidungsstück vollziehen zu können. Meistens ist es so, dass der Partner die Fetische trägt, dennoch gibt es auch Fetischisten, welche selbst die Nylonstrümpfe tragen möchten um dieses Material hautnah spüren zu können. Oftmals gibt es auch Fetischisten die Nylonstrümpfe nicht mögen und es bevorzugen Strickstrumpfhosen zu sehen oder zu tragen. Dabei ist oft das Material wichtiger als die Strumpfhose an sich.

Lackfetisch

Unter Lackfetischisten versteht man jene Gruppe des Fetischismus welche seine sexuelle Erregung durch das Tragen von Lackbekleidung des Partners erlangt oder auch oft nur durch Hörens des quietschenden Geräusches des Lackes.

Diverse Lackdessous oder Kleidungsstücke können dabei sehr viel beitragen um die sexuelle Lust des Partners anzuregen. Auch Higheels aus Lack in Stiefelform kann die Lust enorm steigern. Dabei kann der Fetischist während des Geschlechtsverkehrs die Stiefel berühren welches für viele Fetischisten eine erregende Wirkung hat und diese aufgeilt.

Zu finden übrigens auch in den Fetischcams!
Zu dem kann man auch das quietschen des Lacks hören wenn man beim Geschlechtsverkehr die Bewegungen danach richtet. Auch das Geräusch kann viele aufgeilen und kann dabei sehr erotisierend wirken. Lackfetischisten lieben oftmals die Lackkleidung am Partner und das Material an sich selbst durch andrücken und anfassen spürt. Dennoch gibt es auch jene Lackfetischisten die es lieben selbst in Lack gekleidet zu sein und dieses Material am eigenen Körper zu fühlen.

Wann Fetisch krankhaft wird

Fetischismus kann auch krankhaft werden. Dies ist dann der Fall wenn man ohne dem fetischistischem Objekt nur sehr schwer erregbar ist oder es fast unmöglich ist ohne dem Fetisch in Erregung zu kommen, wenn der Fetisch als Ersatz des sexuellen Geschlechtsverkehrs dient und dabei für den Betroffenen ein hoher Leidensdruck entsteht.

Im Allgemeinen gilt die Vorliebe für bestimmte Körperteile oder Kleidungsstücke als gewöhnliche Spielart der menschlichen Sexualität. Unter bereits zuvor erwähnten Umständen kann die Fixierung auf den Gegenstand allerdings als krankhafte psychische Störung oder Paraphilie bezeichnet werden. Ein behandlungsbedürftiger Fetischismus ist allerdings nur dann gegeben wenn die diagnostischen Bedingungen der Paraphilie erfüllt sind und es sich um ein lebloses Objekt der Begierde handelt. Zu dem kann Fetischismus auch als Begleiterscheinung einer psychologischen Störung auftreten.

Entscheidend für so eine Diagnose ist ein korrektes hierarchisches Vorgehen. Dabei ist die Diagnose nur stellbar wenn über einem Zeitraum von mind. Sechs Monaten Leiden bei den Betroffenen verursachen.

Verbreitung Fetisch

Verbreitungstechnisch ist nicht klar welcher Anteil der Bevölkerung fetischistisch veranlagt ist da es hier keinerlei Erkenntnis darüber gibt.

Auch kann man nicht abschätzen aus welcher Bevölkerungsgruppe sich der Fetischismus besonders ausgebreitet. Forscher begründen diese Tatsache damit, dass leichte fetischistische Veranlagungen auch in eine normale sexuelle Partnerschaft zu integrieren sind. So zum Beispiel gibt es viele Paare wo Männer es erregend finden wenn die Partnerin im Minirock aus Lack und Higheels gekleidet vor ihm steht.

Als weitere Kriterien für das Unwissen nennen Forscher die Tatsache das sexuelle Kontakte unterschiedlich bewertet werden und Fetischisten selten bis gar nicht therapiert werden. Dennoch konnte besagt werden, dass trotz der fehlenden Erkenntnisse, der Fetischismus nicht nur Männer betrifft sondern auch Frauen sich an diversen Fetische erregbar sind. Dies allerdings gilt hauptsächlich bei homosexuellen Personen beider Geschlechter.

Dennoch konnte man an Hand von diversen Chatrooms und fetischistisch bedingten Unfällen feststellen, dass dennoch mehr Männer dieser Neigung verfallen.

Materialfetischismus

Die verbreitetsten Fetische sind Kleidungsstücke wie zum Beispiel Schuhe, Strümpfe, Unterwäsche, Strumpfhosen, Schürzen, Uniformen und einige mehr. Auch Accessoires werden gerne verwendet wie zum Beispiel Sonnenbrillen.

Der fetischistische Mensch hat meist eine Neigung zu einem bestimmten Fetisch wobei auch oftmals nicht unwichtig ist ob das Kleidungsstück bereits getragen wurde und auch oft wer es getragen hat. Diese Kleidungsstücke werden dann oft bestimmten Szenarien oder Rollenspielen zugeordnet die den Fetischisten in Erregung bringt. Weniger verbreitet sind Fetische welche keine Kleidungsstücke sind wie zum Beispiel das Rauchen von Zigaretten oder Zigarren oder Tabakpfeifen. Auch Objekte wie Prothesen, Rollstühle, Millitärorden oder Gipsverbände können als Fetische verwendet werden.

In den meisten Fällen allerdings ist nicht unbedingt der Gegenstand an sich wichtig sondern das Material, das heißt man könnte den geliebten Fetisch auch austauschen solange nur das Material das gleiche ist und somit wieder der Fetischist damit stimuliert und erregt werden kann wobei man von Materialfetischismus spricht.

Was ist Fetischismus?

Fetischistische Personen machen einen unbelebten Gegenstand (Fetisch genannt) zum Stimulus seiner sexuellen Erregung und Befriedigung. Dabei gibt es jede Menge Möglichkeiten die für fetischistische Menschen erregend wirken.

Dies können zum Beispiel Schuhe, Zehen, Füße, Lackdessous, Leder, Strümpfe und vieles mehr sein welche den fetischistischen Menschen angezogen am Partner aufgeilen und zur Erregung bringen. Oftmals reicht sogar das Sehen des Fetisch oftmals muss der Fetisch berührt werden oder auch der Geschlechtsverkehr mit dem Fetisch vollzogen werden.

Auch im Sadomaso Bereich gibt es viel Fetisch wie Higheels zum Beispiel mit denen man am Partner Schmerzen verursachen kann und dabei den Partner so richtig erregen und bis zum Höhepunkt führen kann. Von Krankhaftem Fetisch spricht man laut Psychoanalyse und sexualpsychologischer Diagnostik wenn der Mensch nur dann zum Höhepunkt und Orgasmus kommt wenn der entsprechende Fetisch vorhanden ist. Ist ohne Fetisch ein Orgasmus nur eingeschränkt oder erschwert möglich ist dies mit starkem Leidensdruck verbunden.